Quick Talk

Frühling im Kopf

Ich habe mich so sehr auf den März gefreut. Auf das Zwitschern der Vögel am Morgen, die warmen ersten Sonnenstrahlen nach diesem wirklich sehr ungemütlichen Winter und die Blumen die endlich anfangen zu wachsen und zu blühen.

All meine Vorfreunde investierte ich in einen Einkauf bei “Zara”, denn die neue Sommerkollektion für Kinder ist meiner Meinung nach der absolute Hammer. Ich liebe die gediegenen Farben und die verwendeten Materialien. Vorwiegend Leinen und Bio-Baumwolle, alles in Creme und sanften Blau gehalten. Mein Herz hat gejubelt.

Bis ich aus dem Fenster sah und es von Tag zu Tag nur kälter und ungemütlicher wurde und ich das Gefühl nicht loswurde, alles umzubestellen und Grau zu kaufen. Das würde zum Einen zu meiner Stimmung und sich zum Anderen dem Wetter anpassen. Aber letztendlich habe ich beschlossen, mich gegen die Tristesse zu wehren und extra sommerliche Teile in meinen Warenkorb zu packen. Ich sage dem verwaschenden Grau den Kampf an. Im Kopf und auf der Kleidung.

Ich für meinen Teil trage jetzt den dritten Tag in Folge ein knalliges Gelb oder auffallendes Rosa. Wer weiß, vielleicht hilft es was.

1,2,3 Frühling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.